Nachts hält der Bus für Sie auch zwischen den Hal­te­stel­len

Sagen Sie dem Fahrer ein­fach, wo er halten soll

Nachts aus dem Bus aus­stei­gen und den Rest des dunklen Wegs zu Fuß gehen: In der Regel ist das im Ver­bund­ge­biet zwar kein Problem – und trotzdem ist es nicht immer angenehm. Deshalb können Sie ab 20:00 Uhr alle Busse des Ver­kehrs­ver­bund Groß­raum Nürn­berg (VGN) halten lassen, wo es für Sie am günstigsten ist – also auch dort, wo der Bus zwischen zwei Hal­te­stel­len nor­ma­ler­wei­se nicht hält.

Sagen Sie dem Bus­­fah­rer bitte spätestens eine Hal­te­stel­le vor Ihrem Ziel, wo Sie aus­stei­gen möchten und steigen Sie dann vorne beim Fahrer aus. Um Ver­spä­tungen zu vermeiden, kann der Bus zwischen zwei Hal­te­stel­len maximal einen Extra-Stopp einlegen.

Ihre Sicherheit hat für uns oberste Priorität

Der Bus­­fah­rer entscheidet, ob und an welcher Stelle der Bus für Sie halten kann. Zu Ihrer eigenen Sicherheit muss er die aktuelle Verkehrssituation berück­sichtigen. Zudem ist der Fahrer verpflichtet, die Straßenverkehrsordnung sowie geltende Sicherheitsbe­stim­mungen zu beachten. Haben Sie hierfür bitte Verständnis.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben verschiedene Funktionen.
Die Einwilligung in die Verwendung der nicht notwenigen Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies