Wenn die Temperaturen steigen, ist es wieder an der Zeit, Wanderstiefel und Rucksack aus dem Keller zu holen. Ideale Partner für den aktiven Frei­zeitgenuss sind die Frei­zeit­bus­linien des Verkehrsbunds Groß­raum Nürn­berg (VGN). Sie bringen bis 1. No­vem­ber an Wo­chen­en­de und Fei­er­tagen den Menschen die schönsten Seiten der Region ein Stück näher.

Ab sofort gibt es den Ge­samtfahrplan aller Linien.

Ge­samtfahrplan Frei­zeit­li­ni­en 2018: alle Fahrpläne & Tipps

Ins­ge­samt 22 Feizeitbus­linien sind in dieser Saison un­ter­wegs - vier davon mit Fahr­rad­an­hän­ger. Neu ist der Gottesgarten-Express zwischen Burgkunstadt und Weismain.

Neben dem Gottesgarten-Express (Linie 1230) sind der Gredl-Express (Linie 636), der Kanal-Altmühl-Express (Linie 520) und der Steigerwald-Express (Linie 990) mit Fahr­rad­an­hän­ger un­ter­wegs. An Sonn- und Fei­er­tagen führt auch der Fichtelgebirgs-Express (Linie 329) einen Fahr­rad­an­hän­ger mit. Das erleichtert die Anreise und erweitert den Radius, wenn Radler z.B. ein­fach eine Etappe mit dem Rad fahren und für den Rückweg bequem den Bus nehmen können.

Neues gibt es auch aus dem Süden des VGN-Gebiets: der Kleine Brombachsee-Express (Linie 699) bietet ab Mai eine bessere Ver­bin­dung zum Großen und Kleinen Brombachsee. Er startet jetzt direkt vom Bahn­hof Pleinfeld und fährt das Seezentrum  Langlau, die Badehalbinsel Absberg, sowie das Enderndorfer Seeufer ohne weiteren Umstieg an.

Beliebte Linien wie der Trubachtal- oder Wiesenttal-Express sind natürlich auch wieder am Start. Der Bocksbeutel-Express ist in diesem Jahr auf der Strecke zwischen Iphofen und Uffenheim im Einsatz. Speziell für Familien fährt die Bus­linie 151 an Sonn- und Fei­er­tagen auf direktem Weg zum Playmobil FunPark.

Bleibt nur zu hoffen, dass Wanderer und Radler in dieser Saison etwas mehr vom Wetter verwöhnt werden als im letzten Jahr.